Home » Beschaftigung Und Soziale Sicherung by Johann Eekhoff
Beschaftigung Und Soziale Sicherung Johann Eekhoff

Beschaftigung Und Soziale Sicherung

Johann Eekhoff

Published December 31st 2008
ISBN : 9783161496882
Paperback
282 pages
Enter the sum

 About the Book 

English summary: How can we have full employment and stabilize the basis for the social security systems? Johann Eekhoff shows that better solutions will have to be found at the transition point between the labour market and the social systems andMoreEnglish summary: How can we have full employment and stabilize the basis for the social security systems? Johann Eekhoff shows that better solutions will have to be found at the transition point between the labour market and the social systems and that many populist ways of thinking lead in the wrong direction. There is enough work and a reduction in working hours will cause a deterioration in affluence. An advance in productivity will make work easier and will cause an increase in affluence. Thus not less, but rather more, competition is necessary. Full employment and reliable social security systems can not be obtained by taking only one measure but by making a multitude of solid changes. The 4th edition is completely revised and expanded. German description: Die vorliegende vierte Auflage hat Johann Eekhoff vollstandig uberarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Insbesondere die Themen Steuern und Umwelt sind erweitert. Aus Rezensionen zu vorherigen Auflagen: Die mittlerweile 3. Auflage dieses lesenswerten Lehrbuchs geht insbesondere auf die aktuelle Diskussion zum Arbeitsmarkt und die Gesundheitspolitik ein. Eekhoff gelingt es, die vielfaltigen Vorschlage in einen Gesamtzusammenhang zu stellen. Er untersucht deren mogliche Wirkungen vor dem ordnungspolitischen Hintergrund. Das Buch ist jedem zu empfehlen, der sich mit der Problematik der Arbeitslosigkeit in Deutschland auseinandersetzen will. Studium 72 (SoSe 2003), S. 24Eekhoff stellt ein konsistentes Reformkonzept fur den Arbeitsmarkt und die soziale Sicherung vor. Dabei muss an vielen Punkten angesetzt werden: den hohen Arbeitskosten, den Regulierungen am Arbeitsmarkt, der Ausgestaltung der sozialen Sicherungssysteme. (...) Insgesamt zeigt Eekhoff den Weg zu konsequenten ordnungspolitischen Reformen.Uta Kulbach in Orientierungen 81 (1999) S. 57.